close
Entführte Bankiersfrau: Hinweis zum Phantombild eingegangen

Entführte Bankiersfrau: Hinweis zum Phantombild eingegangen

Der Fall der Maria Bögerl beschäftigt die Menschen noch immer. Bisher gibt es kein Lebenszeichen der Vermissten, auch keine neue Kontaktaufnahme der Entführer. Der Fall Maria Bögerl wird immer mysteriöser.

Am Dienstag wurde das Phantombild eines 30-bis 40-jährigen Anhalters, der sich am Tat-Tag anscheinend in Heidenheim-Nietheim ganz in der Nähe der Wohnung der Vermissten aufgehalten hat, der Öffentlichkeit gezeigt.

Die Heidenheimer Polizei erhofft sich, dass dieser nun per Phantombild gesuchte Mann etwas gesehen haben könnte, das weitere Erkenntnis bei der Suche nach Maria Bögerl liefern könnte. Es sind zu diesem gesuchten Mann bis zum jetzigen Zeitpunkt 50 Hinweise eingegangen. Aufgrund der Vielzahl von Hinweisen zu dem gesuchten Anhalter erhofft sich die Polizei, endlich den entscheidenden Hinweis zum Entführungsfall Bögerl zu erhalten.

Die Hinweise werden derzeit von der hierzu eingerichteten Soko „Flagge“ geprüft. Selbstverständlich wird jedem Hinweis nachgegangen. Die Bevölkerung wird nach wie vor dazu aufgerufen sich an den Tat-Tag zurückzuerinnern, vielleicht gibt es doch noch einen nicht gemeldeten Hinweis für die Polizei.

Genaue Beschreibung des gesuchten Anhalters, finden sie auf der Internetseite der Polizei Heidenheim.