close
Energiestudie: Riesenabzocke durch Stromriesen – Zwei Milliarden Euro grundlos zuviel!

Energiestudie: Riesenabzocke durch Stromriesen – Zwei Milliarden Euro grundlos zuviel!

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/emeryjl/506966918/sizes/m/in/photostream/##hoyasmeg
Bündnis90/Die Grünen haben jetzt ein Energiegutachten vorgelegt. Viele Stromkonzerne erhöhen danach die Preise zu Unrecht wegen der gestiegenen Förderung erneuerbarer Energie. Das war zu erwarten. Die Regierung hat genau das Gegenteil behauptet, obwohl sie ebenso genau wusste, was kommen wird. Wieder ist der Bürger der Dumme!

Nach der jetzt vorgestellten Studie werden Stromkunden immer weiter mit unglaublichen zwei Milliarden Euro zuviel abgezockt. Die Beschaffungskosten seien der Studie zufolge stark gesunken. Der Grund für die hohen Zahlungen seien die von 570 Versorgern angekündigten Preiserhöhungen, so die „Leipziger Zeitung“ und die „Saarbrücker Zeitung“.

Weiter analysiert die Studie, dass die höhere Umlage für die erneuerbaren Energien (EEG) durch Einsparungen ausgeglichen werden könnte, die bisher einfach nicht an die Verbraucher weitergegeben wurden. Auch das war zu erwarten, hat man die mit den Stromkonzernen getroffenen Regelungen der Schwarz-Gelben Koalitionsregierung aufmerksam verfolgt.

Bärbel Höhn, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag stellte dazu fest, dass ein Vorwand genutzt wird, um ungerechtfertige Preiserhöhungen zu kaschieren. Gesunkene Beschaffungskosten würden nicht an Kunden weitergegeben. Die Stromlobby erhöht demzufolge die Preise, um einfach nur ihre Gewinne weiterhin zu maximieren. Das ist ein unglaublicher Skandal.