close
Dubai Fonds: Millionverlust für deutsche Anleger

Dubai Fonds: Millionverlust für deutsche Anleger

Deutsche Anleger haben viele Millionen Euro in die geschlossenen Fonds des Investors Alternative Capital Invest (ACI) gesteckt. Das Geld wurde in Bauprojekte in Dubai investiert und sollte gute Renditen erbringen. Jetzt stehen die Fonds der ACI vor dem Aus und das Geld der Anleger ist weg.

Deutsche Anleger haben in den Wüstenstaat mehr als 1,1 Milliarden Euro investiert, unter anderem über die ACI.

Wie jetzt bekannt wurde stehen die Fonds II bis V von ACI vor der Zahlungsunfähigkeit und müssen wahrscheinlich Insolvenz anmelden. Der Bauzustand der Immobilien sei derzeit unbefriedigend und der Verfall der Preise würde die Gesellschaft dazu zwingen, bilanzielle Buchwerte abzuschreiben.

Dubai soll nach dem Willen des Scheichs Mohammed bin Rashid al Maktoum eine der Metropolen weltweit werden. Der Bauboom der letzten fünfzehn Jahre schien ungebrochen. Jetzt scheinen aber die finanziellen Probleme des Emirats immer größer zu werden.

Die ACI hat dabei kräftig bei deutschen Anlegern Gelder eingesammelt. 474,5 Millionen Euro Anlagevolumen konnte Uwe Lohmann, Chef der ACI, in Deutschland einsammeln. Experten haben schon zu Beginn der Investition vor deren hochspekulativem Charakter gewarnt.