close
DIW: Deutsches Wachstum bei 2,7 Prozent für 2011

DIW: Deutsches Wachstum bei 2,7 Prozent für 2011

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat seine Prognose für die Konjukturentwicklung in Deutschland angehoben. Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hat entgegen dieser Prognose seine Aussichten für den deutschen Markt gesenkt.

Aktuell geht das DIW davon aus, dass sich das Bruttoinlandsprodukt hierzulande im laufenden Jahr um 2,7 Prozent steigern wird. Bislang lag deren Prognose bei 2,2 Prozent.

Entgegen dieser Prognose hat das ZEW veröffentlicht, dass der Konjuntkurerwartungs-Index gleich um 6,5 Punkte gesunken ist und jetzt bei 7,6 Punkten steht, wenn man den April mit dem März des laufenden Jahres vergleicht.

Das ZEW hat für das überdurchschnittlich starke Sinken des Index‘ damit begründet, dass die wirtschaftlichen Risiken durch die Geschehnisse im arabischen Raum und in Japan stark ansteigen würden.