close
Die Bundesbank feuert Thilo Sarrazin

Die Bundesbank feuert Thilo Sarrazin

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/rhebs/4941766502/sizes/m/in/photostream/##oparazzi photos
Zum ersten Mal in ihrer langen Geschichte feuert die Deutsche Bundesbank ein Vorstandsmitglied. Der Vorstand der Bundesbank hat sich dafür entschlossen nicht weiter mit Sarrazin zusammenzuarbeiten und beim Bundespräsidenten Christian Wulff darum gebeten, das Vorstandsmitglied entlassen zu dürfen. Die letztendliche Entscheidung über eine Entlassung liegt beim Bundespräsidenten.

Außerdem hat die Bundesbank Sarrazin mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgabenbereichen abgezogen. Dieser hat bislang die Bereiche Revision, Risikocontrolling und Informationstechnologie kontrolliert.

Der Vorstand der Bundesbank rund um Axel Weber hat damit auf die Aussagen Sarrazins zu Migranten in Deutschland reagiert. Die Äußerungen Sarrazins haben dem Vorstand fast keine andere Möglichkeit als diese Reaktion gelassen.

Von allen politischen Fraktionen hat er vorgeworfen bekommen, dass seine Aussagen der Bundesbank großen Schaden zufügen und nicht von einem Vorstandsmitglied der Bundesbank publik gemacht werden dürfen. Auch von Jean-Claude Trichet, Präsident der Europäischen Zentralbank, war zu vernehmen, dass er sich gegen die Äußerungen Sarrazins ausspricht und voll hinter der Entscheidung der Bundesbank stehe.