close
DGB: Verbot Leiharbeiter als Streikbrecher einzusetzen

DGB: Verbot Leiharbeiter als Streikbrecher einzusetzen

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/boellstiftung/4687894946/sizes/m/in/photostream/##boellstiftung
Der Deutsche Gewerkschaftsbund DGB will ein Verbot erwirken, dass künftig Leiharbeiter nicht mehr als Streikbrecher eingesetzt werden können.

Michael Sommer, Chef des DGB, hat sich für eine gesetzliche Regelung ausgesprochen, die es künftig verbietet Leiharbeiter einzusetzen, wenn Firmen bestreikt werden.

Er ist der Meinung, dass es nicht richtig ist, dass bei einer gesetzlich konformen Arbeitsniederlegung Leiharbeiter dazu missbraucht werden, den Streik zu brechen und die Belange des jeweiligen Unternehmens weiterzuführen.

Hintergrund ist der Einsatz von Leiharbeitern bei Streiks in der Metallindustrie, dem Baugewerbe und im Einzelhandel in den vergangenen Jahren. Damit wäre der Sinn und Zweck eines Streiks verfehlt und die Mitarbeiter, die ihre Arbeit niedergelegt haben, könnten so ihre Ziele nicht durchsetzen.

Außerdem hat sich Sommer dafür ausgesprochen, dass die Bundesregierung den miserablen Arbeitsbedingungen der Leiharbeiter ein Ende setzen soll, indem man Leiharbeit gesetzlich verbietet. Sommer will gerechten Lohn für gleiche Arbeiten.