close
Deutschland ’strahlt‘ weiter: Regierungsbeschluss – weitere drei Jahrzehnte Atom-Strom – Biblis jetzt schon bedenklich

Deutschland ’strahlt‘ weiter: Regierungsbeschluss – weitere drei Jahrzehnte Atom-Strom – Biblis jetzt schon bedenklich

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/hvargas/2213003265/sizes/m/in/photostream/##HVargas
Heute wurde von Schwarz-Gelb das Energiekonzept beschlossen. Strahlen dabei können nur zwei Parteien: Die Atomlobby und diese Bundesregierung.

Die Regierung hat sich erneut von der Lobby kaufen lassen. Mindestens noch weitere drei Jahrzehnte will man ab heute gerechnet auf Atom-Strom setzen.

Ob Demonstrationen, Eingaben und E-Mails. Als wären die Regierenden die drei Affen: Nichts hören, nicht sehen, nichts sprechen. Nur beschließen! Und so wurde mit dem heutigen Beschluss zum wiederholten Male gegen das Volk entschieden.

Schwarz-Gelb ist nicht nur diese Atomstrom-Regierung, schwarz-gelb sind ja auch schon immer die Behälter als hätten die Hersteller das damals schon geahnt. Jetzt sollen sieben Meiler, die bereits vor 1980 ans Netz gingen, acht Jahre weiter laufen. Die übrigen bekommen sogar 14 Jahre dazu. Hat man gewürfelt?

An die Sicherheit und die Entsorgung ist überhaupt noch nicht gedacht worden bei der heute beschlossenen Regelung. Bei Gorleben, sicherlich auch ungeeignet für weitere strahlende Einlagerungen, ist bereits an Enteignungen gedacht. Ist das noch unsere Republik fragt sich da mancher, der über die Ex-DDR schimpft.

Jetzt wird erst 2036 voraussichtlich Schluss sein mit dem Atomstrom, wenn sich Schwarz-Gelb weiterhin zementiert. Das wagt man sich überhaupt nicht auszudenken und kann nur hoffen, dass die Abrechnung bereits mit der nächsten Landtagswahl in Baden-Würtemberg erfolgt.

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe wird wieder viel zu tun bekommen. Ist es das, was die Regierung jetzt mit ihren ständigen unpopulären Entscheidungen will? Immer haarscharf am Grundgesetz vorbei?