close
Deutsche Wirtschaft um 3,6 Prozent gewachsen

Deutsche Wirtschaft um 3,6 Prozent gewachsen

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/svenlaurien/4908005496/sizes/m/in/photostream/##hbmeister
Die deutsche Wirtschaft ist im vergangenen Jahr um satte 3,6 Prozent gewachsen, das hat das Statistische Bundesamt (Destatis) bekannt gegeben. Immerhin handelt es sich bei der Angabe um das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt (BIP). Der Anstieg ist so hoch wie seit dem Boom nach der deutschen Wiedervereinigung nicht mehr.

Besonders waren das Frühjahr und der Sommer im vergangenen Jahr für den Wirtschaftsboom in Deutschland verantwortlich. Der Herbst und Winter waren zwar nicht ganz so stark, verglichen mit den Vorjahren aber dennoch bedeutend besser.

Im Jahr 2009 ist das BIP in Deutschland noch um 4,7 Prozent geschrumpft. Das war der höchste Rückgang in einem Jahr seit Kriegsende. Für das Wachstum im vergangenen Jahr waren nicht etwa ausschließlich die guten Ergebnisse bei den Exporten verantwortlich sondern auch Effekte, die im heimischen Markt entstanden waren.

Im Bereich der Ausrüstungen konnte ein Plus von 9,4 Prozent und bei den Bauinvestitionen ein Plus von 2,8 Prozent erzielt werden. Auch die Ausgaben im Konsumbereich sind angestiegen. Der private Konsum konnte um 0,5 Prozent, der staatlich um satte 2,2 Prozent zulegen. Dennoch war der Hauptmotor der Außenhandel. Preisbereinigt konnten die Exporte ein Plus von 14,2 Prozent verzeichnen.