close
Deutsche Post will im Internet Geld verdienen

Deutsche Post will im Internet Geld verdienen

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/josiahmackenzie/3353792980/sizes/m/in/photostream/##Josiah Mackenzie
Die Deutsche Post will im Internet Geld verdienen. Damit das auch gleich von Anfang an gut klappt hat die Post den Online-Werbedienstleister Nugg.ad gekauft. Nugg.ad hat sich auf die Vermarktung von Werbung im Internet spezialisiert.

Nugg.ad hat derzeit 40 Beschäftigte und kann die Post im Online-Werbemarkt entscheidend weiterbringen. Wieviel die Deutsche Post für den Deal bezahlt hat bleibt unbekannt. Angesichts der 46 Milliarden Euro Umsatz, die die Post jährlich generiert dürfte der Kaufpreis eher nicht ins Gewicht fallen.

Die Post muss sich neue Einnahmequellen suchen. Der E-Postbrief ist eines der neuen Geschäftsfelder. Allerdings wird der E-Postbrief die sinkenden Einnahmen im klassischen Briefgeschäft nicht auffangen können.

Entsprechend sucht man sich bei dem gelben Riesen neue Betätigungsfelder. Mit dem Berliner Unternehmen kauft man sich die Kompetenz für das Targeting. Internet-Werbung kann so zielgerichtet und effizient eingesetzt werden.

Nugg.ad erstellt Muster von Usern, aufgrund der Klicks, die diese auf einer Website erzeugen. Die eingeblendete Werbung wird entsprechend der Klicks angepasst. Hierbei fließen auch Merkmale wie Ausbildung, Geschlecht, Alter, Einkommen, Kaufverhalten oder andere Gewohnheiten mit ein.

Im Internet mutmaßt man bereits, dass die Kombination der Kernkompetenzen der beiden Unternehmen könnte eine extrem gefährliche Mischung sein.