close
Deutsche Journalisten im Iran weiterhin in Haft

Deutsche Journalisten im Iran weiterhin in Haft

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/yeowatzup/5071654321/sizes/m/in/photostream/##yeowatzup
Die iranische Regierung hat auf Druck aus Berlin den Angehörigen der zwei im Iran inhaftierten Journalisten ein Treffen mit ihren Angehörigen genehmigt. Guido Westerwelle (FDP-Außenminister) gab bekannt, dass ein Treffen in der Nacht zum Dienstag in Täbris stattgefunden habe.

Laut dem iranischen Generalstaatsanwalt Mussa Chalilolahi seien zwei Familienmitglieder der inhaftierten Deutschen in Täbris eingetroffen, man sei dem Wunsch nach einem Treffen nachgekommen.

Allerdings bedeutet das jetzige Treffen keine Freilassung. Der Fall liege in den Händen der Justiz. Die beiden Reporter wurden verhaftet als sie ein Treffen mit den Sohn und dem Anwalt einer Iranerin vereinbarten, die wegen Ehebruchs zum Tode durch Steinigung verurteilt ist. Die Deutschen, so wurde von der iranischen Regierung mitgeteilt, hätten keine Journalisten-Visa vorweisen können.