close
Deutsche Firma: Illegale Flugmotoren-Lieferungen in den Iran?

Deutsche Firma: Illegale Flugmotoren-Lieferungen in den Iran?

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/pasukaru76/4083201722/sizes/mphotostream/##pasukaru76
Angeblich soll eine deutsche Firma Flugmotoren in den Iran geliefert haben.

Laut Vorab-Meldung des ARD-Magazins „Panorama“ ermittelt die Bundesanwaltschaft gegen eine deutsche Firma. Sie soll illegal Flugmotoren für Drohnen in die Islamische Republik geliefert haben, die für militärische Zwecke nutzbar seien. Due Bundesanwaltschaft wollte sich allerdings nicht äußern.

Das ZKA (Kölner Zollkriminalamt) bestätigte, dass für Kampfdrohnen bestimmte Flugmotoren verwendet werden können. Diese Behörde überwacht die Einhaltung des Ausfuhrverbots. Außer, dass bereits in der Vergangenheit Bemühungen des Iran bekannt sind, solche Motoren zu beschaffen, wollte das Zollamt keine weiteren Einzelheiten nennen.

Im Atomstreit mit dem Iran waren Sanktionen verhängt worden. Die Weltgemeinschaft wirft dem Iran vor, an Atomwaffen zu arbeiten unter dem Deckmantel der Stromerzeugung. Das wird in Teheran dementiert.

Näheres zum Thema wird heute Abend um 21.45 Uhr im ARD-Magazin Panorama berichtet werden.