close
„Der Grüne Punkt“ ist verkauft – Neuer Besitzer bei DSD

„Der Grüne Punkt“ ist verkauft – Neuer Besitzer bei DSD

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/jlascar/4472269348/sizes/m/in/photostream/##Jorge Lascar
Das Abfallrecyclingsystem „Der Grüne Punkt“ hat einen neuen Besitzer. Das Duale System Deutschland (DSD), dessen Markenname „Der Gründe Punkt“ ist, wird nun nicht mehr vom Investor KKR aus den USA gesteuert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, so dass derzeit nicht gesagt werden kann, für wieviel Geld „Der Grüne Punkt“ den Besitzer gewechselt hat.

KKR hatte vor sechs Jahren 260 Millionen Euro für DSD bezahlt.

Das eigene Management des „Grünen Punkts“ hat das Unternehmen übernommen. Demnach gehört das Duale System Deutschland jetzt Vorstandschef Stefan Schreiter und ein paar Managern. Unterstützung haben sie von institutionellen und privaten Anlegern erhalten. Philippe von Stauffenberg, Vertreter der Investoren, wird neuer Beiratsvorsitzender.

Derzeit wird noch vom Bundeskartellamt geprüft, ob der Verkauf so durchgeführt werden darf. Man hat vor DSD in eine Wachstumsstrategie einzubinden und in Zukunft auch in anderen Ländern zu etablieren.