close
YouTube-Star Christoph Krachten gibt Geld- und Finanztipps

YouTube-Star Christoph Krachten gibt Geld- und Finanztipps

eigentlich einfach mit Christoph Krachten

In seiner neuen Videoserie „Eigentlich einfach“ gibt Youtube-Star Christoph Krachten hilfreiche Geld- und Finanztipps, zum Thema Autofinanzierung.

Zusammenhänge aus der Finanzwelt werden von ihm auf dem Youtube-Kanal „Volkswagen Financial Services“ gut in Szene gesetzt: Christoph Krachten fährt mit einem urigen VW Bus – der „Eigentlich-Einfach-Bully“ – durch die Landschaft und interviewt diverse Experten, um Antworten auf seine Fragestellungen zu erhalten.

Autokauf vs. Leasing: Christoph Krachten erklärt den Unterschied

Christoph Krachten im Bulli-Talk
Die Tutorial-Talks finden in lockerer Atmosphäre auf der Rückbank eines kultigen Volkswagen T2 Bulli statt und kommen – zum Glück – ohne Banker-Fachchinesisch aus.

Dabei interessieren ihn unter anderem die Möglichkeiten der Autofinanzierung, welche er im „Eigentlich einfach“-Video gründlich aufführt. Der Zuschauer erfährt, welche Unterschiede es zwischen den beiden Auto-Finanzierungen (Leasing und Autokauf) gibt.

Damit es zuguterletzt keine One-Man-Show wird, hat sich Christoph Krachten die sympathische Moderatorin Alicia mit an Board geholt.

Welche Möglichkeiten der Autofinanzierung gibt es?

Was kann man tun, wenn man sich ein Traumauto kaufen möchte, aber das Geld dafür nicht auf der hohen Kante hat? Alicia erklärt, dass man ein Fahrzeug leasen oder mit Hilfe einer Finanzierung kaufen kann.

Für welche Variante man sich entscheidet, ist Typ-abhängig: Beim Autokauf geht es darum, sein Traumauto zu erwerben, was man lange behalten will und auch nach dem Abbezahlen sein Eigen nennen möchte. Zudem bietet der Autokauf mit Hilfe eines Kredits den Vorteil, dass es nach der Tilgung des Autokredites möglich ist, das Fahrzeug weiterzuverkaufen.

Das sieht beim Leasing anders aus. Hinter dem Leasing-Konzept stehen andere Werte: Durch das Leasing kann man sich ständig an neuen Modellen bedienen, welche die neuste Technik mitbringen. Zudem bleibt man flexibel, denn nach der Leasing-Dauer geht das Fahrzeug zurück an den Autohändler und man kann sich ein neues Auto aussuchen. Für das Leasing des Autos zahlt man eine monatliche Rate

Was kosten die Finanzierungs-Modelle konkret?

Christoph Krachten und Alicia geben ein konkretes Finanzierungsbeispiel:

Wer sich einen Golf Variant beim Autohändler für 19.575 Euro kaufen möchte und 3.000 Euro Eigenkapital mitbringt, hat beim Leasing eine monatliche Belastung von 163 Euro bei einer Laufzeit von 48 Monaten.

Bei einem Autokredit liegt die Monatsrate bei 365 Euro bei der selben Laufzeit. Bei der Variante des Autokredits ist das Fahrzeug nach der Laufzeit von 48 Monaten abbezahlt und der Autobesitzer kann damit machen, was er will.

Beim Leasing muss er sich nach der vereinbarten Laufzeit einen neuen Pkw aussuchen. Dabei kann er zu einem Auto greifen, der seiner aktuellen Lebenssituation entspricht. Das ist die Flexibilität, die Leasing bietet.

Alicia erklärt außerdem, dass Leasing einen weiteren Vorteil bietet: Man kann individuelle Service-Dienstleistungen beim Leasen dazu buchen. So zahlt man Zusatzbetrag zur monatlichen Rate , ist aber im Fall alle Fälle abgesichert, wenn zum Beispiel unerwartete Reparatur- oder Inspektionskosten auf einen zukommen.

Nach der Fahrt mit Alicia ist nicht nur Christoph Krachten, sondern auch der Zuschauer in Bezug auf die beiden Finanzierungs-Modelle für den Autokauf schlauer. Wer noch mehr Geld- und Finanzfragen hat, findet auf dem Youtube-Kanal sondern auch auf der Facebook-Page von „Volkswagen Financial Services“ weitere Informationen.

Noch mehr über das Thema Automobil Leasing erfährst du direkt auf der Volkswagenbank-Webseite.

* Gastbeitrag von VIRAL LAB