close
Cholera-Epidemie in Haiti nicht mehr beherrschbar – außer Kontrolle

Cholera-Epidemie in Haiti nicht mehr beherrschbar – außer Kontrolle

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/julien_harneis/3027895024/sizes/m/in/photostream/##Julien Harneis
Die Zahl der Toten in Haiti ist seit dem Ausbruch der Cholera-Epidemie im Oktober auf über 724 gestiegen. Auch in der Hauptstadt Port au Prince gab es vier Opfer. Weitere 11.000 Infizierte werden im Krankenhaus behandelt.

Die Hilfsorganisation Caritas schätzt allerdings, dass die Dunkelziffer der an Cholera Erkrankten weitaus höher ist. Seit Haiti im vergangenen Januar durch ein schweres Erdbeben überrascht wurde, ist die Hauptstadt zu einem überdimensionalen Slum geworden. Die sanitären Bedingungen und das schlechte Wasser sorgen dafür, dass die Cholera sich besonders schnell ausbreiten kann.

Die Krankheit verbreitet sich über Wasser und Nahrung, ist hochansteckend. Sie kann nach ganz kurzer Zeit zum Tod führen durch heftigen Durchfall und Erbrechen. Die Auslandshilfe des deutschen Caritasverbandes rechnet damit, dass die Zahl der Erkrankten um ein Vierfaches höher liege als die offiziell mitgeteilten Zahlen.