close
Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley gestorben

Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley gestorben

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/iloveblue/3302032125/sizes/m/in/photostream/##Scarleth White
Bärbel Bohley, DDR-Bürgerrechtlerin und Mitbegründerin der Bürgerbewegung „Neues Forum“ ist tot.

Sie starb im Alter von 65 Jahren an einem Krebsleiden. Bohley war in der Oppositionsbewegung gegen das SED-Regime und dort eine wichtige Stimme.

Von Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde die Bürgerrechtlerin und Künstlerin als eine der „bedeutenden Stimmen der Freiheit“ gewürdigt, die unterschrocken ihren Weg gegangen sei. Außenminister Westerwelle bezeichnte Bärbel Bohley als Vorkämpferin für Freiheit und Gerechtigkeit. „Ihre Zivilcourage war ein Vorbild für viele, die vor mehr als 20 Jahren für ihre Rechte auf die Straße gingen“, erklärte er. „Die deutsche Wiedervereinigung wurde durch Menschen wie Bärbel Bohley erst möglich.“

Viele Politiker aller Parteien würdigten ihren Mut und ihren Kampf für die Freiheit. Im Oktober 2009 schrieb sie in der „Süddeutschen Zeitung“: „Wenn der Widerstand sich darauf beschränkt, alle vier Jahre irgendwo ein Kreuzchen zu machen, wird sich nicht viel ändern.“