close
Bombenleger von Viernheim: 12 Jahre Haft!

Bombenleger von Viernheim: 12 Jahre Haft!

Endlich ist ein Urteil gesprochen über die unglaubliche Tat in Viernheim. Der Bombenleger, ein 45-jähriger Handwerker muss eine Strafe von 12 Jahren Haft absitzen. Das Urteil lautet auf 12 Jahre Haft wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie gefährlicher Körperverletzung.

Der Täter gestand seine Tat und erzählte offen über die zwei Anschläge, die er begangen hat. Er hatte in Viernheim sowie auch in Weinheim zwei Wohnhäuser mit Sprengstoff attackiert. Das Gericht war entsetzt und beschreibt den Vorgang als „eine unfassbare Tat“. Allerdings wurde dem Handwerker nicht Mordversuch vorgeworfen sondern es blieb bei gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz.

Nachdem der 45-Jährige die Tat ausgeführt hatte, verzog er sich zurück in seine Wohnung. Hier verschloss er alle Türen und verbarrikadierte sich. Er hatte mit der Polizei 28 Stunden in Kontakt gestanden und sich ein Duell geliefert ehe er endlich aufgab.

Danach stellten die Beamten noch unzählige andere Kriegswaffen sowie auch Bombenvorrichtungen und andere gefährliche Waffen vor., die sich im Besitz des Verurteilten befanden. Der Täter selbst bezeichnet sich als „Militarist“.

Bei dem Anschlag wurde ein Familienvater leicht verletzt. Die Motivation für die Tat sah der Handwerker in den geprellten Rechnungen seiner Opfern des Anschlages.