close
Bioprodukte – Nachfrage steigt: Paprika (Ethephon) sowie Eier (Dioxin) mit Bio auf der sicheren Seite

Bioprodukte – Nachfrage steigt: Paprika (Ethephon) sowie Eier (Dioxin) mit Bio auf der sicheren Seite

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/22811088@N07/4678611160/sizes/m/in/photostream##Sintram/
In den letzten Tagen überschlagen sich die Nachrichten, wenn es um das Thema Chemikalien in Lebensmittel geht. Die Eier, die mit Dioxin belastet sind, können mittlerweile anhand der Kennzeichnung von nicht belasteten Eiern unterschieden werden.

Das Telefon der Verbraucherzentralen steht seit Tagen nicht mehr still, da sich die Verbraucher genau darüber informieren möchten. Es wird derzeit mitgeteilt, dass Bio-Eier nicht mit Dioxin belastet sind, da Bio-Bauern das verunreinigte Futter, in dem das Dioxin vorkam, nicht füttern dürfen. So bestimmen es auch die Bio-Richtlinien.

Das gleiche gilt für Paprika, dass Bio-Paprika sicher und ohne Ethephon Belastung ist. Aufgrund dieser Aussagen steigen immer mehr Verbraucher auf Bio-Produkte um. Wobei man auch nicht immer und generell sagen kann, alles was Bio ist, ist gut und frei von solchen Belastungen.