close
Big Brother 10: Klaus darf bleiben – 72 % haben für ihn angerufen

Big Brother 10: Klaus darf bleiben – 72 % haben für ihn angerufen

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/rudolf_schuba/332717017/##rudolf_schuba
Ein fantastisches Ergebnis, das gestern live auf RTL2 von Klaus eingefahren wurde. Es haben unglaubliche 72 Prozent für den Verbleib von Klaus im Haus gevotet.

Das Duell der beiden Kandidaten war somit eine eindeutige Entscheidung, aus der man deutlich ableiten kann, dass Klaus bei den Zuschauern mit seiner direkten, aber doch sehr liebenswürdigen Art ankommt.

Er ist eine ganz besondere Spezies. Es war in den Tagen vor der Entscheidung bereits mit Umfragen eine Tendenz berechnet worden, die zugunsten von Klaus ausfiel. Die Mehrheit war dafür, dass Daniel das Haus verlassen muss. Dass dies allerdings solch ein Ausmaß annahm hat kein vermutet. Es haben fast drei Viertel der Anrufer gegen Daniel votiert.

Daniel war sichtlich enttäuscht über den Rauswurf, er wurde von allen Bewohnern auch von Kristina verabschiedet. Wie immer bei einem Rauswurf wurden auch hier wieder einige Tränen vergossen.

Kristina darf man aber nicht zu denjenigen zählen, die Tränen vergossen haben oder ihn gar herzlich verabschiedeten, sie gehörte zu den Personen im Haus, denen der Abschied von Daniel überhaupt nichts ausmacht. So machte es zumindest gestern Abend bei der Live-Show auf RTL2 den Eindruck.

Klaus war unendlich glücklich über der Verbleib im Haus. Er zog sich wie immer erst kurz zurück, verarbeitet kurz das Geschehen und bedankte sich bei ganz Deutschland, seinen Fans und natürlich seiner Mama.

Es waren Momente in denen zum Vorschein kam, dass auch Klaus Gefühle hat und diese zeigt. Seine glasigen Augen funkelten vor Glück. Wird Klaus der Big Brother-Gewinner der zehnten Staffel?