close
Bezahlfernsehen: Trotz gutem Ergebnis braucht Sky weitere Finanzspritzen

Bezahlfernsehen: Trotz gutem Ergebnis braucht Sky weitere Finanzspritzen

Sky Deutschland kämpft schon lange mit Finanzproblemen und hat deswegen von seinem Großaktionär Rupert Murdoch bereits sehr viel Geld bekommen.

Im vergangenen Jahr konnte Sky zwar ein positives Ergebnis erzielen benötigt aber dennoch eine kräftige Finanzspritze.

Erst im Sommer des letzten Jahres hatte man mit News Corporation, der Medienkonzern von Murdoch, vereinbart, dass man 340 Millionen Euro erhalten werde. Jetzt hat Sky bekanntgegeben, dass man weitere 60 Millionen Euro und damit insgesamt 400 Millionen Euro erhalten wird.

Sky benötigt nach eigenen Angaben die Finanzspritze, um das kürzlich erst erzielte positive Ergebnis auch in den kommenden Quartalen zu unterstützen. Im letzten Quartal des vergangenen Jahres konnte Sky satte 131.000 neue Abonnenten gewinnen. Im Vorjahreszeitraum waren es nur 39.000 neue Kunden. Zum Jahreswechsel konnte Sky damit 2,653 Millionen Abonnenten zählen.