close
Beteiligung des Bundes bei Commerzbank bleibt bestehen

Beteiligung des Bundes bei Commerzbank bleibt bestehen

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/terence_s_jones/4733515737/sizes/m/in/photostream/##Terence S. Jones
Die Beteiligung der Bundesregierung an der Commerzbank soll weiterhin bestehen bleiben. Laut Presseberichten liegt ein Abkommen zwischen SoFFin (Rettungsfonds) und der Bank vor.

Danach behält der Bund auch bei einer möglichen Kapitalerhöhung seine Sperrminorität. Das bedeutet, dass keine Entscheidungen, die von Bedeutung sind, innerhalb der Bank ohne das „Ja“ des Staates getroffen werden können.

Bisher hieß es, dass die Regierung ihre Kapitalerhöhung reduzieren würde. Jetzt sieht es so aus als wolle der Staat seinen Einfluss auf die Commerzbank länger behalten. Allerdings wird auch drauf hingewiesen, dass die Commerzbank mit einem aktuellen Kurs von 5,70 Euro zu niedrig liege, um genug Kapital aufnehmen zu können, damit sie die stillen Einlagen an die Bundesregierung zurückzahlen könne.