close
Bertelsmann-Stiftung: Immer mehr betreute Kleinkinder – noch mehr Plätze erforderlich

Bertelsmann-Stiftung: Immer mehr betreute Kleinkinder – noch mehr Plätze erforderlich

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/steinhobelgruen/4140907848/sizes/m/## steinhobelgruen
Im Jahr 2009 wurden in Hessen knapp 15 Prozent der einjährigen Kinder betreut, fast ein Drittel waren es bei den Zweijährigen.

Eine heute von der Bertelsmann-Stiftung veröffentlichte Studie belegt, dass damit der Anteil der in einer Einrichtung bzw. Tagespflege betreuten Kinder insgesamt um vier Prozent gestiegen ist. Die Studie wurde vom Forschungsverbund des Deutschen Jugendinstituts und der TU-Dortmund ausgewertet.

Bei den westlichen Bundesländern gibt es eine Betreuungsquote von 12,4 Prozent bei den Ein- und sogar 29,7 Prozent bei den Zweijährigen. Hessen liegt jeweils knapp über diesen Betreuungsquoten. Zum Teil deutlicher höher ist die Betreuung in den östlichen Bundesländern.

Die Bertelsmann-Stiftung sieht in dem Ergebnis ihrer Studie einen Beleg dafür, wie wichtig frühkindliche Bildung in Deutschland ist. Sie habe einen steigenden Stellenwert.

Hessen investiert seit einigen Jahren insbesondere in Plätze für Kinder unter drei Jahren. Auch die östlichen Bundesländer würden deutlich mehr investieren. „Wer bei den Investitionen in die frühkindliche Bildung und Erziehung spart, zahlt in der Zukunft drauf“, so die Stiftung.

Es bleibt zu hoffen , das gerade jetzt, wo das Sparpaket der Bundesregierung aktuell ist, diese auch äußerst gründlich diese Studie liest, um Fehlentscheidungen für die Zukunft zu vermeiden bzw. diese Situation beim Streichen der Mittel für Kinder endlich berücksichtigt wird.