close
Berlin: „Hells Angels“ erneut in den Schlagzeilen – Vorwurf Raubüberfall beim Juwelier

Berlin: „Hells Angels“ erneut in den Schlagzeilen – Vorwurf Raubüberfall beim Juwelier

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/20158323@N04/3471625536/sizes/m/in/photostream/##SliceofNYC
Nach Polizeiangaben sollen vier Männer am Donnerstag einen Raubüberfall bei einem Juwelier in Berlin begangen haben. Mit dem Hammer haben sie sich an den Glasvitrinen ausgelassen und Schmuck sowie Uhren geklaut.

Geflüchtet sind dieTäter anscheinend mit einer Mercedes der M-Klasse, welcher später auch von der Polizei sichergestellt werden konnte.

Nach einer Auseinandersetzung auf der Flucht wurde einer der vier Flüchtigen von einem Schuss von der Polizei am Bein getroffen. Dadurch konnte sich die Polizei den Rocker schnappen. Wenig später konnte noch ein weiterer der Flüchtigen vier Männer gefasst werden. Beide Täter gehören der Rockergruppe Hells Angels an. Daher wird davon ausgegangen, dass die zwei noch fehlenden Männer ebenso der Rockergruppe angehören.

Am selben Abend gab es noch einige Durchsuchungen durch das SEK (Sondereinsatzkommando), unter anderem auch bei einem Vereinsheim der Hells Angels. Hier wurden die Beamten auch reichlich fündig. Leider nicht von dem Diebesgut aus dem Juwelierüberfall, doch es wurde eine Menge anderes Diebesgut gefunden.

Nach den zwei noch Flüchtigen fahndet die Polizei auf Hochtouren, die geschnappten Männer werden weiterhin verhört. Die Polizei bereitet sich auch schon auf eine Auseinandersetzung mit der Rockergruppe vor. Vermutlich haben sie aufgrund der Festnahme einige Mitglieder der Hells Angels sehr gereizt..