close
Berlin: Amok-Alarm an Schule in Kreuzberg

Berlin: Amok-Alarm an Schule in Kreuzberg

An der Hans-Böckler-Schule in Berlin/Kreuzberg ist heute Amok-Alarm ausgelöst worden. Dabei soll am Morgen ein noch Unbekannter vermummt und mit einer vorgehaltenen Pistole in das Schulgebäude eingedrungen sein. Bislang konnte die Polizei den Täter noch nicht fassen. Den Angaben zufolge ist der Unbekannte auf den stellvertretenden Schulleiter getroffen, der sogleich die Polizei verständigte. Außerdem hat der Korektor sofort Amok-Alarm ausgelöst, woraufhin die Klassenzimmer verschlossen wurden.

Ein in der Nähe der Schule arbeitender Baggerfahrer hat die maskierte Person auch gesehen, aber die Polizei darüber nicht informiert. Insgesamt sind knapp 100 Polizisten angerückt, die in der Schule nach verdächtigen Gegenständen gesucht haben, die der Unbekannte eventuell hat liegen lassen. Die Polizei bestätigte, dass man weder den Täter noch etwas Gefährliches vorgefunden hätte.

Zwischenzeitlich hat die Schulleitung die Schüler heimgeschickt. In welcher Verbindung der Täter zu der Schule steht ist noch ungeklärt. Es gibt bisher keinen Bekennerbrief oder ähnliches. An der Schule haben zum Zeitpunkt der Tat gerader Prüfungen stattgefunden. Es passiert nicht selten, dass Schulen gerade zu Zeiten von anstehenden Prüfungen Drohbriefe mit angekündigten Amokläufen erhalten.

Insgesamt wird die Schule von 1.500 Schülern besucht. Diese bereiten sich auf die Prüfungen und Berufe der Metalltechnik vor.