close
BayernLB: Zinszahlungen für staatliche Hilfen angekündigt

BayernLB: Zinszahlungen für staatliche Hilfen angekündigt

Die Bayerische Landesbank ist auf dem Weg der Besserung. Nachdem man während der Finanz- und Wirtschaftskrise hohe staatliche Hilfen in Anspruch nehmen musste hat man sich vorgenommen, jetzt wieder in die Gewinnzone zurückzukehren. Gleichzeitig beabsichtig man, dem Bundesland Bayern die Zinsen, die durch die Staatshilfen angefallen sind, zurückzuzahlen.

Gerd Häusler, neuer Vorstandschef der BayernLB, hat in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ vollmundig angekündigt, dass man seine Schuld abzahlen will und der Steuerzahler alle Finanzmittel zurückerhält, die von der BayernLB in Anspruch genommen wurden.

Seit April ist Häusler im Vorstand bei der BayernLB. Er ist damit der Nachfolger von Michael Kemmler. Dieser musste Ende 2009 seinen Platz räumen als herauskamn welche Geschäfte er mit der österreichischen Bank Hypo Group Alpe Adria (HGAA) getätigt hatte bzw. wie der Kauf der HGAA zustande kam.

Die BayernLB hat im Jahr 2007 die HGAA gekauft. Durch diese Transaktion hatte der Freistaat Bayern einen Verlust von ungefähr 3,7 Milliarden Euro hinnehmen müssen. Die Staatsanwaltschaft ist seit Monaten damit betraut in dem Fall zu ermitteln.