close
Barclays Bank: Britische Banker genehmigen sich zwei Milliarden Pfund Boni

Barclays Bank: Britische Banker genehmigen sich zwei Milliarden Pfund Boni

Es klingt fast wie ein Witz, aber die Manager der britischen Barclays Bank zahlen sich milliardenschwere Boni aus. Anscheinend hat man hier nicht viel von der Krise bemerkt. In diesem Jahr wird allem Anschein nach die britische Bank Barclays seinen Managern Boni in einer Höhe von knapp zwei Milliarden Pfund auszahlen (ca. 2,3 Milliarden Euro) Damit zahlt die britische Großbank jedoch weniger Boni aus, als es normalerweise der Fall ist. Der Sender BBC berichtete am Sonntag, dass die Barclays Bank so den Ärger in der Öffentlichkeit begrenzen wolle.

Die Barclays Bank gehört zu den Banken die während der Finanzkrise keine staatlichen Hilfen in Anspruch nehmen musste. Damit ist die Bank wesentlich besser durch die Krise gekommen als ihre Mitbewerber. Am Dienstag werden die Zahlen für das Jahr 2009 präsentiert. Den Erwartungen zufolge wird bei dem vorsteuerlichen Gewinn eine Steigerung auf ungefähr 11,2 Milliarden Pfund (ca. 12,9 Milliarden Euro) zu verzeichnen sein. Im Vorjahres-Vergleich waren es sechs Milliarden Pfund (ca. 6,9 Milliarden Euro). Der Grund hierfür war in dem Verkauf des Tochterunternehmens Barclays Global Investors zu sehen.

Laut BBC-Informationen sollen die 23.000 Investmentbanker der Barclays Capital 4,5 Milliarden Pfund (ca. 5,1 Milliarden Euro) erhalten. Damit würde jeder Investmentbanker im Durchschnitt 196.000 Pfund (ca. 225.000 Euro) bekommen. Die Hälfte davon soll als Bonus ausgeschüttet werden.
(Quelle: Focus)