close
Bankiersfrau: Großfahndung nach dem Mörder

Bankiersfrau: Großfahndung nach dem Mörder

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/oldtowndrafting/3888165567/##old town drafting
Jetzt ist die schreckliche Wahrheit ans Licht gekommen, Maria Bögerl wurde qualvoll ermordet – einfach erstochen. Sie erlag den Stichwunden, die ihr grausam zugefügt wurden.

Die Polizei konzentriert sich nun auf die Suche nach dem Mörder, der Maria Bögerl die tödlichen Verletzungen zugefügt hat. Man will schnellstmöglich aufklären, wer ihr dieses Martyrium angetan hat.

Die Fahndung läuft auf Hochtouren. Es wird ein Mann mittleren Alters gesucht, der einen „schwäbischen Dialekt“ spricht. Diese Erkenntnisse entnimmt die Polizei dem Telefongespräch, das der Täter vor der misslungenen Geldübergabe mit dem Ehemann der Maria Bögerl geführt hat.

Hatte die Panne bei der Geldübergabe den Tod der Bankiersfrau zur Folge? Das ist die Frage, die sich die Polizei derzeit stellt. Es stellen sich jetzt noch viele weitere ungeklärte Fragen im Fall der Ermordeten aus Heidenheim.

Die Polizei bittet erneut um Mithilfe der Bürger, ihre Beobachtungen – egal welcher Art – die mit dem Fall in Zusammenhang stehen könnten, sofort an die Polizei weiterzugeben.

Die Polizei versucht derzeit auch noch nachzuvollziehen, warum Maria Bögerl bei der letzten Suchaktion im Wald nicht gefunden wurde. Dieses Stückchen Wald ist nach Angaben der Polizei ohne Spürhunde abgesucht worden. Die dabei anwesenden Beamten werden derzeit zu diesem Vorgang befragt. Oder wurde die Leiche erst später an dem Fundort abgelegt? Auch diese Möglichkeit bestünde durchaus.