close
Banken im Test: Berater lernen nicht dazu – Vernichtendes Urteil

Banken im Test: Berater lernen nicht dazu – Vernichtendes Urteil

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/thefourelements/2682556385/sizes/m/in/photostream/##thefourelements
Das Deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) hat bereits vor einem Jahr die Angebote der Großbanken im Ratenkreditbereich getestet und ein vernichtendes Ergebnis erstellt. Ein weiteres Mal wurde jetzt der Test durchgeführt, mit dem erschreckenden Ergebnis, dass sich fast nichts geändert hat.

Viele Bürger greifen zur Finanzierung von Konsumgütern auf einen Ratenkredit zurück. Oftmals sind sie allerdings bei ihrer Bank damit nicht gut beraten und könnten durch die richtige Beratung durchaus Gelder einsparen.

Insgesamt hat das DISQ im Auftrag des Fernsehsenders „n-tv“ neun Direkt- und 15 Filialbanken untersucht. Das erschreckende Ergebnis: Keines der Institute konnte dabei voll überzeugen. Nur selten wurden die Tester gut beraten und haben die aus der Werbung der Bank angebotenen Spitzenkonditionen erhalten.

In vielen Fällen wurden den Testern unnötige Restschuldversicherungen angeboten, die den Zinssatz erhöhen, was allerdings in einigen Fällen verschwiegen wurde. Einige Berater haben bei der Schufa sogenannte Kreditanfragen gestellt, was dazu führt, dass die Bonität des Kreditsuchenden geschädigt wird. Es reicht völlig aus, dass eine Konditionen-Anfrage gestellt wird. Das hat auch keinerlei Einfluss auf spätere Schufa-Auskünfte. Bei den Zinsen lohnt sich das Vergleichen, denn oft können hier deutlich Vorteile gefunden werden.

Den Testsieg konnte die Postbank vor der Hamburger Sparkasse für sich entscheiden, zumindest was die Filialbanken angeht. Bei den Direktbanken hat die ING-DiBa den ersten Platz belegen können und im Online-Bereich hat die Comdirect die Nase vorne.