close
Automobil Clubs – Helfer in der Not

Automobil Clubs – Helfer in der Not

4. Dezember 2013

Autos gehen grundsätzlich immer dann kaputt, wenn man es wenigsten gebrauchen kann. Nachts auf einer einsamen Landstraße oder auf der Autobahn wenn auf dem Weg in den Urlaub oder zu einem wichtigen Geschäftstermin muss. Was tun, wenn der Wagen streikt? Wer schnell Hilfe bekommen möchte, der ist gut beraten Mitglied in einem Automobil Club zu werden, denn dann kann man sich auf eine schnelle und immer kompetente Hilfe verlassen.

Die gelben Engel

Jeder kennt die gelben Engel des ADAC. Die Helfer in ihren markanten gelben Autos, sind immer dann zur Stelle, wenn ein Auto auf der Landstraße oder auf der Autobahn liegen geblieben ist. Das gilt allerdings nur für die Autofahrer, die auch Mitglied im ADAC sind. Diejenigen, die Hilfe brauchen und noch kein Mitglied sind, können beim Pannenhelfer vor Ort die Mitgliedschaft unterschreiben. Viele Autofahrer kennen nur den ADAC, aber es gibt noch andere Automobil Clubs die schnell und kompetent helfen, wenn der Wagen mal wieder streikt. Der Automobil Club „Mobil in Deutschland e.V.“ ist einen ADAC Alternative. Der Automobil Club „Mobil in Deutschland e.V.“ bietet ein rundum Paket aus vielen attraktiven Leistungen an und das zu einem kleinen Preis. Alle Autofahrer die Mitglied werden, können nicht nur von der Pannenhilfe profitieren, sondern können auch viele andere Dinge rund ums Auto und Verkehr in Anspruch nehmen. Eine der Schwerpunktleistungen ist aber die Hilfe, wenn ein Auto liegen geblieben ist. Mitglieder können in diesem Fall die Pannenhilfe anrufen und die Profis von „Mobil in Deutschland e.V.“ leisten dann schnelle und unbürokratische Hilfe vor Ort.

Mehr als nur AbschleppenADAC Alternative

Was sollte ein guter Automobil Club bieten? Pannenhilfe natürlich, aber es gibt noch mehr Serviceleitungen die man als Autofahrer erwarten kann. Dazu gehört zum Beispiel ein Routenplaner. Dieser Routenplaner kann sehr hilfreich sein, wenn es in die Ferien geht oder wenn man sich auf einer Geschäftsreise befindet. Wo sind Baustellen? Wo muss man eine Umgehung fahren und wo gibt es eine Tankstelle? Das alles bietet ein guter Routenplaner. Kein Autofahrer ist davor gefeit, ein Bußgeld zu bekommen. Zu schnell gefahren, zu dicht aufgefahren – die Liste der Sünden ist lang, aber kaum jemand weiß, wie viel die eine oder andere Verkehrsübertretung kostet. Zum Service von „Mobil in Deutschland e.V.“ gehört auch ein Bußgeldrechner. Dieser Rechner macht es möglich, schnell und einfach auszurechnen, in welcher Höhe die Strafe ausfallen wird. Ein weiterer Servicepunkt ist das immer beliebter werdende Carsharing. Zu jeder Zeit schnell und problemlos über ein Auto verfügen zu können, das ist Dank Carsharing schon in vielen deutschen Großstädten möglich. „Mobil in Deutschland e.V.“ bietet einen aktuellen Carsharing Atlas, mit dem man ohne großen Zeitaufwand sehen kann, wo überall in Deutschland Autos zur Verfügung stehen.

Fazit

Sicher über die Autobahn und jede Landstraße fahren – das möchte jeder Autofahrer. Wenn es aber doch nicht ganz so klappt wie geplant, dann ist der Automobil Club „Mobil in Deutschland e.V.“ eine große Hilfe.