close
Ausgesetztes Baby Marie: Erste heiße Spur in Hamburg führt zu einem Mann

Ausgesetztes Baby Marie: Erste heiße Spur in Hamburg führt zu einem Mann

Vier Tage nachdem das Findelkind (jetzt Marie genannt) versteckt in einem Koffer in Hamburg vor dem Kongresszentrum CCH gefunden wurde ergab sich dank der Videoüberwachungen eine erste heiße Spur zu der Mutter oder sogar vielleicht zu den Eltern des Babys.

Die Videoüberwachung wurde vom Landeskriminalamt (LKA) nun ausgewertet. Die Beamten konnten darauf einen Mann erkennen, der einen solchen Koffer bei sich trug.

Wie der besagte Koffer, mit Marie darin, vor dem CCH abgestellt wurde ist noch unklar. Ist es definitiv der Koffer? Auch diese Frage ist noch ungeklärt. Wenn ja, könnte das der Mann gewesen sein, der den Koffer dort mit dem erst einen Tag alten Baby abgestellt hat.

Der Mann, der auf dem Video äußerst verdächtig wirkt, wird derzeit gesucht. Er trug auf dem Video eine schwarze Hose und einen schwarzen Kurzmantel. Die Haare des auf dem Video zu sehenden Mannes sind kurz und schwarz, der Koffer scheint fast identisch mit Maries Koffer zu sein, zumindest nach dem was man auf dem Überwachungsvideo erkennen kann.

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, denn es scheint sich hier eine Spur zu ergeben. Es bleibt weiter spannend, ob die Mutter von Marie oder gar ihre Eltern gefunden werden. Marie geht es derweil prima, sie ist in liebevoller Obhut und wird verwöhnt.