close
Aschewolke: Luftraum über London wieder frei – mit Einschränkungen

Aschewolke: Luftraum über London wieder frei – mit Einschränkungen

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/slasher-fun/4532728468/sizes/m/##slasher-fun
Durch den Vulkanausbruch auf Island war der Luftraum über London und Teilen Großbritanniens geschlossen. Der Luftraum über London ist teilweise für Flüge wieder freigegeben teilte die britische Flugsicherung Nats mit. Wie es scheint zieht die Aschewolke weiter Richtung Festlandeuropa. Damit ist London Heathrow wieder eingeschränkt in Betrieb. Neben den Flughäfen in Frankfurt und Paris gehört London Heathrow zu den wichtigsten Flughäfen in Europa.

Eine längere Schließung von einem der drei Flughäfen hat massive Folgen für den europäischen Flugverkehr. Am Morgen wurden Teile der Lufträume Irlands und der Niederlande geschlossen. Für Deutschland rechnet die Deutsche Flugsicherung (DFS) entgegen der Annahmen des Volcanic Ash Advisory Centre (VAAC) in London nicht mit Luftraumsperren. Wenn sich die Aschewolke allerdings weiterhin in Richtung Mitteleuropa bewegt wird auch wieder der Luftraum über Deutschland geschlossen.

Schon seit mehreren Wochen beschäftigt die Eruption des Eyjafjallas den Flugverkehr und die Reisenden in Europa. Zu Beginn des Vulkanausbruchs auf Island war fast der gesamte mitteleuropäische Luftraum von Schließungen betroffen. Seit Ende April kommt es immer wieder zu vorübergehenden Sperren.