close
Aschewolke: Am Dienstag erneutes Flugverbot über Spanien und Portugal

Aschewolke: Am Dienstag erneutes Flugverbot über Spanien und Portugal

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/rudiriet/763662665/sizes/m/##Randomduck

Der Vulkanausbruch auf Island dauert unvermindert an und es wird immer noch viel Asche in die Atmosphäre geschleudert.

Wegen einer neuen Aschewolke, die sich über Südwesteuropa hinweg bewegt, mussten am Dienstagmorgen abermals einige Flughäfen in Spanien und Portugal schließen. Besonders die südspanische Urlaubdsregion ist von den Schließungen betroffen.
Die Flughäfen auf den Kanaren wurden ebenso geschlossen. Von den Schließungen sind in Spanien die Flugplätze in Jerez, Sevilla und Badajoz betroffen. Hier wurde schon um sechs Uhr in der Früh der Flugverkehr eingestellt hat die spanische Luftfahrtbehörde AENA mitgeteilt. Eine Stunde zuvor haben die Flughäfen auf La Gomera, La Palma und Teneriffa geschlossen. Bislang ist nicht bekannt, wann der Flugbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Damit sind jetzt die bekannten Urlaubsregionen Spaniens von Flugausfällen betroffen. Ein länger anhaltendes Flugverbot gerade in diesen durch Reisende stark beanspruchten Regionen kann zu empfindlichen wirtschaftlichen Verlusten führen.

Der isländische Gletscher-Vulkan Eyjafjalla wirbelt nun schon seit Wochen den europäischen Flugverkehr durcheinander. Ein Ende seiner Aktivität ist nicht in Sicht. Im Gegenteil, der Vulkan ist dafür bekannt, dass er bei einer Eruption lange Phasen von Aktivität zeigt. Ob seine Aschewolke zurück nach Mitteleuropa kommt mag derzeit niemand voraussagen.