close
Arbeitsmarkt: Ursula von der Leyen weckt Hoffnung auf Lohnsteigerung

Arbeitsmarkt: Ursula von der Leyen weckt Hoffnung auf Lohnsteigerung

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/26694222@N08/3491770371/sizes/m/in/photostream/##lukaspaslawski
Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen weckt die Hoffnung auf höhere Löhne. Die Ministerin verkündet, dass sie von Lohnsteigerungen ausgehe. Besonders die Beschäftigten werden in diesem Jahr von Lohnerhöhungen profitieren, weiß von der Leyen.

Sie geht nicht nur aufgrund der guten Konjunkturaussichten davon aus, dass die Arbeitnehmer mit Lohnsteigerungen in 2011 rechnen können, sondern alleine durch den Umstand, dass die Arbeitslosenzahlen rückläufig sind und dadurch weniger Arbeitskräfte zur Verfügung stehen würden die Löhne ansteigen.

Auch im Bereich der Ausbildungsplätze ist eine deutliche Verbesserung zu sehen. Gab es vor drei Jahren noch zu viele Bewerber und zu wenige Ausbildungsplätze hat sich das Blatt mittlerweile komplett gewendet und Ausbildungsstellen können nicht besetzt werden, weil der entsprechende Bewerber fehlt.

Allerdings spricht sie sich auch weiterhin gegen einen flächendeckenden Mindestlohn aus und verweist auf branchenspezifische Lösungen in diesem Bereich. Ein Anheben der Stundenlöhne würde die Problematik nicht lösen sondern lediglich verlagern. Sie geht davon aus, dass es meistens nicht an der Höhe der Stundenlöhne liege, wenn Menschen ihre Familie nicht mit ihrem Einkommen ernähren können.