close
Arbeitslose sind viel häufiger krank als Erwerbstätige

Arbeitslose sind viel häufiger krank als Erwerbstätige

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/alfreddiem/4752780416/sizes/m/in/photostream/##weisserstier
Einer Studie zufolge, die vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) in Auftrag gegeben wurde, sind Arbeitslose deutlich häufiger krank als Erwerbstätige.

Frankfurt – Arbeitslose in gehobenem Alter sind deutlich häufiger krank als Beschäftigte. Wie die „Frankfurter Rundschau“ berichtet führt Arbeitslosigkeit häufig nicht nur zu weniger Monatseinkommen sondern auch zu Krankheiten. Aus der Studie soll außerdem hervorgehen, dass Langzeitarbeitslose besonders von Krankheiten betroffen sind.

Schon im Altersbereich 15 bis 24 würde es drei Prozent Kranke unter den Arbeitenden und 4,4 Prozent Kranke bei den Arbeitslosen geben. Je älter die betrachtete Gruppe desto größer die Differenz, so die Studie. Im Altersbereich 55 bis 59 wären bei den Arbeitssuchenden 15,2 Prozent Kranke. Das wären 2,2 Mal so viele Krankmeldungen wie bei den Erwerbstätigen.

Der DGB kritisiert, dass in Deutschland derzeit eine unzureichende Förderung von kranken Arbeitslosen zu sehen sei. Es gebe kaum Ansätze für Gesundheitsförderung unter dieser Gruppe und wenig Präventionsangebote der Krankenkassen, die bei den Arbeitssuchenden ankommen.