close
Antibiotika-Resistenz jetzt durch hohe Antibiotika-Zufuhr für Masthähnchen?

Antibiotika-Resistenz jetzt durch hohe Antibiotika-Zufuhr für Masthähnchen?

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/albert-schweitzer-stiftung/3356508161/sizes/m/in/photostream/##albert_schweitzer_stiftung
Durch die gerade laufende Themen-Woche der ARD „Essen ist Leben“ kommt so manches ans Tageslicht über unsere Lebensmittel. Gut so. Jetzt hört man, dass Zuchthähnchen ohne Antibiotika nicht überlebensfähig sind. Das ist für den Verbraucher eine Schreckensnachricht oder sollte es wenigstens sein.

Es werden bei der Haltung von Hähnchen immer mehr Antibiotika eingesetzt. Vor zehn Jahren noch bekam jedes Masthähnchen 1,7 Behandlungen, jetzt sind es bereits 2,3. So berichtet das niedersächsische Landeswirtschaftsministerium. Und die Gaben werden immer mehr und höher.

Laut Heidemarie Helmsmüller (Leiterin Verbraucherschutz und Tiergesundheit des Ministeriums) würden die Hühner in großen Ställen nicht bis zum Ende der Mastzeit überleben. Hermann Focke (Ex-Leiter des Veterinäramtes in Cloppenburg) meint sogar, dass die Antibiotikaverabreichungen bundesweit noch viel höher liegen würden.

Da muss der aufgeklärte Patient sich nicht wundern, wenn immer mehr finanzielle Mittel von der Pharma-Industrie benötigt werden, um für neue Antibiotika zu forschen, weil die meisten von ihnen jetzt schon ganz starke Resistenzen aufweisen, das heißt, sie wirken einfach nicht mehr.

Wegen der Antibiotika-Resistenz mussten schon unzählige Patienten ihr Leben lassen, da die Medizin machtlos war. Eine große Rolle hierbei spielt mit Sicherheit die starke Gabe von Antibiotika an Stalltiere, um sie für den Verbraucher zu züchten und sie nicht zu verlieren, bevor sie überhaupt in den Handel kommen können. Ein Beispiel ist jetzt die Veröffentlichung über die Masthähnchen. Das ist aber sicherlich nur ein Beispiel und die Spitze des Eisbergs von zahllosen Massenhaltungen auch von Schweinen, Rindern und überhaupt Geflügel, die nur Bestand haben können durch die Beimischung von Antibiotika ins Mastfutter.