close
Angeblich ist Nummer 3 von Al Kaida getötet

Angeblich ist Nummer 3 von Al Kaida getötet

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/thejointstaff/4189863434/sizes/m/##Chairman of the Joint Chiefs of Staff

Im Internet hat die islamische Terrororganisation den Tod eines ihrer Mitglieder bekanntgegeben. Der führende Al Qaida-Terrorist Mustafa Abu al Jasid ist anscheinend getötet worden. Von Seiten der US-Regierung war zu vernehmen, es sei wahrscheinlich, dass der als Nummer drei geltende Mann getötet wurde.

Mustafa Abu al Jasid gilt als einer der Gründer der Terrororganisation und soll deren Finanzverwalter gewesen sein. Außerdem soll er die Verbindung von Al Kaida zu den Taliban in Afghanistan gewesen sein.

Er gehört zu den Personen, deren Konten nach dem 11. September 2011 eingefroren wurden. Das FBI in den USA geht davon aus, dass er einer der Drahtzieher bei den Anschlägen vom 11. September war. Auch ist er immer wieder in den Videobotschaften der Terrororganisation zu sehen gewesen.

Laut Angaben der US-Regierung ist es möglich, dass Mustafa Abu al Jasid bei einem Drohnenangriff ums Leben gekommen ist. Es sei ein großer Erfolg, mit Hinblick auf die Bekämpfung des weltweiten Terrorismus‘. Außerdem wird ihm eine direkte Verbindung zu Osama bin Laden und Aiman al Sawahiri nachgesagt, die die führenden Köpfe der Terrororganisation sind.