close
Amtsgericht hat Frist für Karstadt verlängert

Amtsgericht hat Frist für Karstadt verlängert

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/uherrmann/3602191977/sizes/m/in/photostream/##Uli H.
Das zuständige Amtsgericht hat die Frist zur Einreichung eines Insolvenzplans durch Nicolas Berggruen für Karstadt verlängert.

Essen – Das Amtsgericht in Essen hat dem Investor Nicolas Berggruen einen neue Frist zur Einreichung des Insolvenzplans für die finanziell angeschlagene Kaufhauskette gesetzt. Dem schwedischen Investor Nicolas Berggruen wird nun Zeit bis zum 3. September gegeben.

Bis dahin muss der neue Investor mit den Gläubigern, insbesondere mit den Vermietern der Karstadtfilialen einen Kompromiss gefunden haben. Bislang ist der Kaufvertrag nicht in Kraft getreten, obwohl Berggruen diesen bereits unterschrieben hat.

Damit der Kaufvertrag tatsächlich in Kraft treten kann muss sich Berggruen endgültig mit dem Vermieterkonsortium Highstreet einigen. Sollte Berggruen nicht mit Highstreet einigen könnte dies letztendlich die Zerschlagung der Warenhauskette zur Folge haben.