close
Air Berlin: Positives Sommergeschäft trotz Aschewolke

Air Berlin: Positives Sommergeschäft trotz Aschewolke

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/33465428@N02/4203822605/sizes/m/in/photostream/##Deanster1983
Bei Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft, Air Berlin, zeigt man sich trotz der Aschewolke des Eyjafjallas, die im Frühjahr zu massiven Flugausfällen geführt hatte, zufrieden mit den Ergebnissen des Sommergeschäfts.

Die Airline geht davon aus, dass man das gute Ergebnis aus dem vergangenen Jahr übertreffen kann.

Die Air Berlin hat sich neben dem klassischen Geschäft als Ferienflieger in den vergangenen Jahren ein Standbein im Geschäftsreiseverkehr aufgebaut. Außerdem hat man die Fluggesellschaft Niki übernommen, deren Konsolidierung positiv voranschreitet.

Lediglich das Ferienfluggeschäft habe der Air Berlin in diesem Sommer etwas zu schaffen gemacht, da aufgrund der Schuldenkrise in Griechenland viele Urlauber ihre Reise storniert hatten. Das Ergebnis – bezogen auf Griechenland – sei laut Joachim Hunold, Chef der Air Berlin, zwar positiv, allerdings ist es deutlich unter den Erwartungen geblieben.