close
Ab sofort Reichstagskuppel in Berlin wegen Terrorandrohung gesperrt

Ab sofort Reichstagskuppel in Berlin wegen Terrorandrohung gesperrt

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/jorbasa/3992829665/sizes/m/in/photostream/##Jorbasa
Jetzt ist die Kuppel des Berliner Reichstagsgebäudes ab sofort gesperrt. Kein Zutritt mehr erlaubt für Besucher. Diese Maßnahme gehört zu vielen anderen zum Schutz des Parlaments.

Das gleiche gilt ebenfalls für die Dachterrasse, so ein Pressesprecher des Bundestages. Und weiter wurde mitgeteilt, dass selbstverständlich die Beratungen des Bundestages in dieser Woche zum Haushalt stattfinden würden. Nähere Angaben über weitere „innere Sicherheitsmaßnahmen“ wurden nicht gemacht.

Seit den von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) ausgesprochenen Terrorwarnungen ist auch das Plenargebäude ringsum mit Absperrgittern versehen und abgesichert. Berlins Innensenator Ehrhart Köring (SPD) sprach von zusätzlichen Sperren und 60 Polizisten, die rund um das Gebäude zum Schutz eingesetzt sind.

Auch verstärkt kann der Bürger mittlerweile bewaffnete Polizisten an Bahnhöfen, Flughäfen und öffentlichen Plätzen wahrnehmen. Ständig heißt es Aufmerksamkeit ja, Panik und Hysterie nein. Man kann manchmal das Gefühl bekommen, dass die Terrorwarnungen der Regierung jetzt auf das heftigste ablenken sollen von den sonstigen Problemen. Es gibt mittlerweile zahlreiche gegen den Bürger getroffenen Entscheidungen, die durchgepeitscht wurden.

Das Erwachen kommt sowieso, für die, die es bis jetzt nicht wahrhaben wollten spätestens ab 1. Januar 2011, wenn das – wenn überhaupt noch von den Firmen genehmigte – Weihnachtsgeld geschrumpft ist und alle verhandelten Erhöhungen ins Haus stehen. Dann ist der Geldbeutel endgültig leer und hoffentlich hat sich kein einziger „Gotteskrieger“ getraut, in Deutschland Schaden anzurichten. Schlechte Nachrichten gibt es ja zur Zeit ständig.