close
4,5 Millionen Steuerschulden: Berliner macht Selbstanzeige

4,5 Millionen Steuerschulden: Berliner macht Selbstanzeige

Ein Mann aus Berlin hat sich selbst angezeigt. Er gab laut einem Bericht in der Zeitschrift Focus zu, in der Schweiz ein Konto zu besitzen. Jetzt will er seine Steuerschulden begleichen. Die Finanzbehörde und der Berliner, der sich selbst wegen Steuerhinterziehung angezeigt hat, finden eine Einigung.

Es geht um die CD aus der Schweiz mit den Daten der deutschen Steuersünder. Derzeit stehen 2,5 Millionen Euro zur Disposition. Das verlangt der Besitzer der dubiosen CD mit dem Datenmaterial der über 1.500 Steuerhinterzieher, die ein Konto in der Schweiz betreiben aus Deutschland. Letzten Freitag haben die Behörden in Berlin von bisher drei Selbstanzeigen berichtet. Der oben genannte Fall jedoch wurde von Daniel Abbou (Berliner Finanzverwaltung) nicht bestätigt, allerdings auch nicht abgewiesen. Seine Aussage war: Einzelheiten zu solchen Fällen unterliegen der Schweigepflicht, denn immerhin geht es hier um Steuerdaten.

Es bleibt weiterhin spannend. Focus berichtet, dass höchst wahrscheinlich der Deal mit der dubiosen CD dieses Wochenende abgeschlossen werden soll. Der Besitzer des Datenmaterials, bat um ein Treffen im näheren Ausland, da er Angst hat, in Deutschland verhaftet zu werden. Eine kleine Gruppe Steuerfahnder ist auf dem Weg nach Frankreich, um sich mit dem Anbieter der CD zu treffen. Damit wird die Übergabe der 2,5 Millionen teuren CD wohl zustande kommt.
(Quelle: BZ-Berlin)