close
3 Millionen Menschen: Kultur-Volksfest auf der A40 am Sonntag

3 Millionen Menschen: Kultur-Volksfest auf der A40 am Sonntag

Wahnsinn, es waren tatsächlich am Sonntag, 18.Juli über drei Millionen Menschen beim Kultur-Volksfest auf der Autobahn 40. Die Autobahn war auf knapp 60 Kilometer Länge gesperrt worden. Dieser große Event zwischen Duisburg und Dortmund hat mehr Interessierte als erwartet gelockt.

Am späten Vormittag wurde der spektakuläre Event durch die Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, Hannelore Kraft (SPD), eröffnet.

Es wurde auf der Veranstaltung allerlei geboten, so dass wirklich für jeden Besucher etwas dabei war. Es waren Musik-Events von Rock über Pop bis zu Rap, Vorlesungen, Vorführungen von Heimatgruppen in Trachtengewändern und Spiele dabei. Natürlich gab es auch jede Menge für das leibliche Wohl.

Es wurden auf der 60 Kilometer langen Strecke bis zu 20.000 Tische aufgestellt, die alle auch genutzt wurden, der Andrang war immens. Es mussten sogar noch einige Zufahrten gesperrt werden, da sonst ein totales Durcheinander aufgrund der vielen Besucher entstanden wäre.

Das Motto des Kultur-Volksfests hieß „Still-Leben“, es wurde bis ca. 17 Uhr auf dem Fest gefeiert. Nach sechs harmonischen Stunden des Feierns wurde der Event dann beendet. Laut Angaben der Polizei verlief alles ganz friedlich. Was allerdings immer wieder zu kleinen Unfällen führte war durch die vielen Fahrradfahrer bedingt, aber in den meisten Fällen liefen diese glimpflich ab, es gab nur kleinere Verletzungen.