close
250.000 wütende Demonstranten gegen Atomkraft – Deutschland wehrt sich und sagt NEIN

250.000 wütende Demonstranten gegen Atomkraft – Deutschland wehrt sich und sagt NEIN

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/hinkelstone/5555700547/sizes/m/in/photostream/##quapan
Wütende Atomkraftgegner forderten die Regierung hunderttausendfach in vielen Städten auf, die AKW endlich abzuschalten. Eine noch nie da gewesene unglaubliche Zahl von 250.000 Demonstranten zeigten der Regierung die schwarz-gelbe Karte. Die Proteste liefen unter dem Slogan „Fukushima mahnt: Alle AKW abschalten“.

In Hamburg legten die Demonstranten einen Zwischenstopp vor einer Vattenfall-Filiale ein und forderten „Vattenfall abschalten“. In Berlin, Am Potsdamer Platz, wurde für die Protestierenden sogar die Bannmeile rund um den Bundesrat aufgehoben. Auch in Köln und München schlossen sich lange Reihen Tausender Demonstranten trotz Regens zusammen, um auf die drohende Gefahr des Atomstroms aufmerksam zu machen.

Traurig ist es allemal, dass erst jetzt den Atomkraftwerken so viel Aufmerksamkeit gewidmet wird, seit in Japan der Super-Gau droht und die Menschen bislang noch nicht wissen, wie das ganze Grauen in Fukushima, was man immer noch nicht im Griff hat, ausgehen wird.

Auch Minister Brüderle, die BDI-Plaudertasche bekam sein Fett weg mit dem Slogan „In vino veritas“. Er soll gesagt haben, dass das AKW-Moratorium aus wahltechnischen Gründen entstanden sei. Darüber besteht ein Protokoll. Aus Anstand, ohne etwas mit der Sache zu tun zu haben, trat gestern daraufhin der Geschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie zurück.

Man könnte die heutigen Demos auch so sehen, dass endlich die entsetzlichen möglichen Schäden, die die Atomkraft anrichten kann bei allen mündigen Bürgern jetzt hautnah angekommen ist und sie den noch Regierenden die Zähne zeigen, dass es so aus lauter Lobbyhörigkeit und finanziellen Wirtschafts- und Machtinteressen nicht weitergehen kann.

Morgen in Baden-Württemberg bei den Landtagswahlen wird das dann auch sicher die dortige Wendehals-Regierung erleben können. Es wurde Zeit in Deutschland, dass die Bürger etwas tun und endlich gehröt werden.