close
100 Millionen täglich kostet Ölpest im Golf von Mexiko

100 Millionen täglich kostet Ölpest im Golf von Mexiko

Bild: ##http://www.flickr.com/photos/ssoosay/4660340967/##ssoosay
Die Ölpest im Golf von Mexiko ist eine der größten Naturkatastrophen, die sich in den vergangenen Jahrzenten zugetragen haben. BP muss mit massiven Kosten rechnen. Der Mineralölkonzern hat am Montag bekannt gegeben, dass er aktuell Kosten von 100 Millionen US-Dollar täglich für die Ölpest und die damit verbundenen Aufräumarbeiten ausgeben muss.

Alleine in den zurückliegenden drei Tagen hat BP laut eigenen Angaben 300 Millionen US-Dollar im Zusammenhang mit der Ölpest ausgeben müssen.

Aktuell belaufen sich die Kosten, die BP bis heute aufgewendet hat, auf 2,65 Milliarden US-Dollar. Eine Lösung, die lecken Bohrlöcher am Grund des Golfs von Mexiko zu stopfen, ist nicht in Sicht. BP hofft auf die Entlastungsbohrungen, die allerdings erst im August abgeschlossen sein sollen. Bis dahin treten weiterhin täglich bis zu zehn Millionen Liter Rohöl ungehindert aus.

Für BP sind die aktuellen Kosten noch recht überschaubar. Das Unternehmen befindet sich finanziell in einer sehr guten Position. Sollte das Öl jedoch weiterhin sprudeln und sich der Aktienkurs immer weiter nach unten bewegen dann wird es mit der Zeit selbst für BP finanziell sehr eng.