close
Sensible Daten sicher einlagern: Worauf kommt es an und was ist wichtig?

Sensible Daten sicher einlagern: Worauf kommt es an und was ist wichtig?

Wer Geld, kostbaren Schmuck, wertvolle Münzen oder teure Armbanduhren sicher verwahrt wissen möchte, der baut entweder zu Hause einen Tresor ein oder geht zu einer Bank und mietet dort ein Schließfach an. Was bei Schmuck, Geld, Münzen oder Uhren sehr einfach ist, kann bei hochsensiblen Daten schnell zu einem Problem werden. Wie kann man Daten sicher aufbewahren und schützen? Zwar gibt es sogenannte data rooms, in denen Unternehmen ihre Daten sicher aufbewahren können, aber die meisten dieser „Datenräume“ befinden sich im Ausland und das macht die Aufbewahrung unattraktiv.

Digitaler Datenraum oft sehr teuer und komplex

Es sind die sehr hohen Kosten, die die data rooms uninteressant machen. Dazu kommen noch die langen Laufzeiten, die mitunter sehr komplexen Strukturen und das Datenhosting. Auch dass es kaum Gestaltungsmöglichkeiten gibt, verleidet vielen Unternehmen die Möglichkeit, ihre sensiblen Daten sicher unterzubringen. Sie suchen nach einem Anbieter in Deutschland und den gibt es jetzt, und zwar mit dataroomX.

Was unterscheidet dataroomX von anderen Anbietern? Es sind viele Punkte, die für das Unternehmen sprechen.

Was macht dataroomX anders?

Wer sich auf www.dataroomx.de umschaut, der wird sehr schnell erkennen, was dieser deutsche Anbieter anders macht als die Anbieter im Ausland. Es gibt zum Beispiel keine überzogenen Kosten mehr, die zudem so intransparent sind, dass auf den ersten Blick gar nicht klar wird, wie viel das Einlagerung der Daten überhaupt kostet. dataroomX bietet eine mehr als sichere Cloud-Anwendung für den Schutz der Daten und Hochleistungsserver, die in Deutschland bereitgestellt werden. Daten, die bei dataroomX eingelagert werden, sind sicher aufgehoben und wer dennoch nicht zufrieden sein sollte, der kann monatlich kündigen, endlos lange Laufzeiten gibt es bei dataroomX nicht.

Eindringen durch Hackerangriffe verhindern

Jedes Unternehmen hat Daten, die nicht in fremde Hände gelangen sollen. Das gilt für den Steuerberater ebenso wie für den Arzt, der seine Patientendateien sicher aufgehoben wissen möchte. Das ist auf der Festplatte eines Computers nicht möglich und auch eine normale herkömmliche Cloud kann diese Sicherheit nicht bieten. Die Gefahr eines Hackerangriffs ist zu groß, denn auch Internetkriminelle gehen mit der Zeit und lassen sich von klassischen Firewalls nicht mehr abschrecken. Kommt es zu einem erfolgreichen Hackerangriff, dann kann das enorme Schäden verursachen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der wählt eine Cloud wie dataroomX und kann sich dann darauf verlassen, dass alle Daten sicher geschützt sind.

dataroomX lässt sich kostenlos testen

Niemand möchte die berühmte Katze in Sack kaufen und das gilt auch für das Lager, in dem wichtige Daten untergebracht werden. Besonders ärgerlich ist es jedoch, wenn ein Mietvertrag für einen langen Zeitraum abgeschlossen wurde und es dann keine Möglichkeit mehr gibt, diesen Vertrag kurzfristig zu kündigen. Unternehmen, die sich für dataroomX entscheiden, können die Probe aufs Exempel machen und dataroomX kostenlos testen. Dieser Test ist unverbindlich und wenn das Angebot zusagt, dann gibt es drei unterschiedliche Tarifmodelle, unter denen der Kunde wählen kann. Es ist selbstverständlich möglich, monatlich das Tarifmodell zu wechseln und so bleiben die Kosten bei dataroomX in jedem Fall immer transparent und jederzeit überschaubar.

Hinterlasse deine Meinung