close
4 Tipps und Tricks für den ersten eigenen Online-Shop

4 Tipps und Tricks für den ersten eigenen Online-Shop

Online-Shop

Im Internet liegt die Zukunft und Unternehmen, die ihre Produkte im Web verkaufen, bauen sich für die kommenden Jahre ein lukratives Standbein auf. Dennoch bedeutet ein Online-Shop auch Arbeit. Die Kunden müssen auf die Verkaufsseiten geleitet werden, was eine Investition in Marketing- und Werbemaßnahmen bedeutet. Daneben gibt es noch weitere Dinge, die Sie beachten sollten, wenn Sie Ihren Online-Shop veröffentlichen wollen. Die 4 Tipps und Tricks zeigen Ihnen, worauf es beim eigenen Online-Shop ankommt:

1. Anschaulich visualisiert und gut erklärt

Es gibt einige Kriterien für einen Online-Shop, die für die User von großer Wichtigkeit sind, wie Umfragen ergeben haben: Zum einen kauft der Kunde nur das, was er anschaulich visualisiert und gut erklärt bekommt. Für Sie als Online-Shop Betreiber heißt das, dass Sie großen Wert auf detaillierte Produktbeschreibungen und Präsentationsfotos legen sollten. Zum anderen legt der Einkäufer im Web viel Wert auf Übersichtlichkeit. Der Kunde hat wenig Zeit und will das Produkt so schnell wie möglich finden. Diese zwei Kriterien kosten bei der Erstellung des Shops viel Zeit und Mühe, rentieren sich aber, wenn sich die Kunden im Shop bewegen.

2. Auch in Online-Shops ist der Kunde König

Auch im Internet erwartet der Kunde einen gewissen Service, wenn er online shoppen geht. Dabei können Sie ihn diesen durch Merkmale wie Express-Versand, Merklisten und verschiedene Bezahlanbieter geben. Außerdem sollten Sie über eine Service-Hotline bzw. einen Service-Chat nachdenken. Denn so geben Sie dem Kunden durch dieses Angebot das Gefühl, dass er bei Schwierigkeiten einen Ansprechpartner hat. Das schafft Vertrauen und zahlt sich bei den nächsten Einkäufen aus.

Advertisment

Zudem sollten Sie Ihre Kunden dafür belohnen, dass sie bei Ihnen einkaufen: Gutschein-Aktionen, Gewinnspiele oder Angebote für Bestandskunden sind Anreize, wieder in Ihrem Online-Shop shoppen zu gehen. Ihre Kunden fühlen sich geehrt, wenn Sie als Bestandskunden Vorteile haben.

3. Aufmerksamkeit den Online-Shop lenken

Marketing und Werbung spielen eine wichtige Rolle, wenn Sie viele Kunden für Ihren Shop gewinnen wollen. Im Netz bieten sich viele Möglichkeiten, Ihren Online-Shop zu bewerben. In sozialen Netzwerken können Sie Ihr Angebot verbreiten. Daneben können Sie auf relevanten Webseiten Werbung für Ihr Sortiment mittels Banner veröffentlichen. Des Weiteren sollten Sie überlegen, ob Sie Ihren Shop auch in der realen Welt publik machen wollen. Hier bieten sich Flyer an, die Sie an relevanten Plätzen auslegen oder über die Post an Haushalte verteilen. Entsprechende Werbeflyer lassen sich zum Beispiel kostengünstig bei der Druckerei HartmannDruck drucken.

4. Ganz ohne SEO geht es nicht

Abhängig von der Konkurrenz, die Sie als Shop-Besitzer im Internet haben, werden mehrere Ergebnisse bei einer Suchmaschine angezeigt, wenn nach Ihren Produkten im Netz gesucht wird. Studien belegen, dass vor allem die ersten 3 Treffer der organischen Suche bei einer Suchmaschine für den User interessant sind und dort die meisten Klicks erzeugt werden. Für Sie als Webseiten-Betreiber bedeutet das, dass Sie für Ihren Online-Shop „Suchmaschinenoptimierung (SEO)“ machen sollten, damit Ihre Seite bei den Suchergebnissen ganz weit oben angezeigt wird. Nutzen Sie SEO-Software für Ihren Online-Shop und verlinken Sie ihn im Netz. Außerdem können Sie auch eine Agentur beauftragen, die Suchmaschinenoptimierung für Ihre Seite zu erledigen.

Advertisment

Hinterlasse deine Meinung